Reverse Engineering

Um die LEDs der Panelen mit Spannung zu versorgen sitzt an jeder eine Leiterplatte mit Hardware Bauteilen, einige ICs, Transistoren, etc.
Natürlich ist die Leiterplatte dazu da um die LEDs anzusteuern. -Nur wie?

Eine Lösung:
Die Typen der ICs und Bauteile von den Gehäusen abschreiben und im Netz nach Datenblättern suchen, anhand von Verschaltung der Bauteile überlegen wie es funktionieren soll und mit try-and-error versuchen die Platine in Betrieb zu nehmen.

Eine andere Lösung:
Sich den Aufwand sparen, von den vergossenen ICs die obersten Schichten weg zu polieren, bis der Typ lesbar wird. Nicht in unzähligen Bastelstunden verzweifelt versuchen die richtigen Bits in die Steuerungsbauteile zu jagen, um am Ende festzustellen dass leider 2/3 der Leiterplatten so stark korrodiert sind, dass sie nicht mehr funktionieren.

die alten, korrodiert Leiterplatten zur LED Ansteuerung

Ziemlich schnell war unser Entschluss klar:
Wir benötigen eine neue Leiterplatte zur Ansteuerung der LEDs auf den Panelen. Die Zeit und Kosten für das Reverse Engineering wären zu hoch, das Risiko erheblich, dass einige Bauteile nicht mehr funktionierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben